Archiv der Kategorie: Bildungspolitik

Neue Schulbibliotheken in Berlin

Der Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Schulbibliotheks-AG (AGSBB), Victor Wolter, hat in der Zeitschrift b:sl, Betrifft: Schulleitung, einen Beitrag zu Situation der Berliner Schulbibliothekslandschaft geschrieben und darin mehrere vorbildliche Projekte vorgestellt. Er kommt auf ca. 60 Schulbibliotheken, die in den vergangenen zehn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Bildungspolitik, Schulbibliothek | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die richtige Lobbyarbeit für Schulbibliotheken

Bei Gesprächen im Kollegenkreis oder auch bei anderen Gelegenheiten bekenne ich selten sofort, dass ich mich für Schulbibliotheken engagiere. Das ist kein Thema, das sonderlich ernst genommen wird. Sicher, es gibt Lob für das Engagement und eine Bemerkung wie: “Meine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bibliothek, Bildungspolitik, Hessen, Schulbibliothek, Schule, Unterricht | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Und dann war da noch PISA

Vermutlich wird herauskommen, dass deutsche Fünfzehnjährige irgendwo leicht über oder unter dem OECD-Durchschnitt liegen, dass der familiäre Einfluss auf die gemessenen Kompetenzen immer noch nicht abgebaut werden konnte, dass der Anteil der schwach Abschneidenden immer noch zu groß und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kretschmann: Auch Ehe und Familie in den Bildungsplan aufnehmen

Zum umstrittenen Entwurf der Leitlinien für den Bildugnsplan des Landes Baden-Württemberg gibt es einen versöhnlichen Satz des Ministerpräsidenten. Der Entwurf erregte Aufsehen, weil er die Forderungen von Lobbygruppen übernommen hatte: Themen der schwulen, lesbischen, transgender und intersexuellen Kultur (Musik, Bildende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Schule, Unterricht | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mehrheit der Lehrer befürwortet Informatikunterricht

Das hat BITKOM, der Verband der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Firmen, erfragt. (73%) Das sehe ich auch so, siehe meinen Beitrag von 2012. via digithek

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Internet | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wird schreiben wichtiger als lesen?

Im Buch “Die Schulbibliothek im Zentrum” räume ich dem “Kreativen Schreiben” einen Platz in der Schulbibliothek ein. Es habe keinen besseren Ort in der Schule. Meine US-Lieblings-Schulbibliothekarin Buffy Hamilton konstatiert jetzt, dass das Schreiben dabei sei, das Lesen als wichtige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Schulbibliothek | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Reine Jungen- und Mädchenbücher scheinen sexistisch zu sein

In Groß-Britannien gibt es eine Online-Petition, die Verlage, Buchhandlung und Medien auffordert, gender-orientierte Kinder- und Jugendbücher nicht zu verlegen, nicht zu besprechen und zu verkaufen. Sie bleibt nicht ohne Erfolg, wie der Independant berichtet, ebenso der Guardian. Die erstere Zeitung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Leseförderung/Lesen, Politisches | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsches Schulsystem besonders durchlässig

Das (Arbeitsmarktforschungs-)Institut für die Zukunft der Arbeit (IZA) hat in einer Studie die Durchlässigkeit des deutschen Schulsystems mit der in anderer Staaten verglichen und kommt zu dem Ergebnis, dass es eine besonders hohe Durchlässigkeit hat. Der Vorwurf, Schüler würden in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Schule | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

John Hattie auf Deutsch erschienen

John Hattie, Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen, Hohengehren 2014 Es ist der Folgeband zu seiner umfangreichen Untersuchung, mit knapp 170 Seiten Text (in der englischen Ausgabe “Visible Learning for Teachers“). Es geht um die Konsequenzen der Studie für den Unterricht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Unterricht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neues aus der Schulforschung

In der Debatte um die von der Kultusministerin angeordnete Nichterfassung ausgefallener Schulstunden in NRW legt das Ministerium eine von ihm veranlasste Studie von Wissenschaftlern aus Bochum und der Nordschweiz vor, in der gesagt wird, dass ausgefallener Unterricht das Schülerlernen statistisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungspolitik, Schule | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar