Schlagwort-Archive: Leseförderung/Lesen

Empfehlungen für Klassenlektüre

Von Nutzer_innen der Stadtteil- und Schulbibliothek in der Weibelfeldschule, Dreieich/Hessen kommen Empfehlungen für Klassenlektüren für die SI (5-10). Dipl.-Biblliothekarin Linda Hein hat sie zusammengestellt.

Es sind bewährte, langlebige Stücke darunter, aber auch jüngere Klassiker (Die Wolke, Die Welle, Tschick, Das Schicksal ist ein mieser Vertreter, Tote Mädchen lügen nicht).

Am Schluss gibt es noch den Tipp, Texte nicht „kaputt zu analysieren“.

Stephen D. Krashen: The Power of Reading

Der Linguist Prof. em. Stephen D. Krashen vertritt die These, dass freies, freiwilliges und häufiges Lesen die beste Lese- Spracherziehung ist: By reading we learn to read.

Jetzt gerade hat er sich in Iowa zu Wort gemeldet. Dort will das Parlament die Lesefähigkeit (Literacy) der Kinder durch zusätzliche Kurse im Kindergarten und den ersten drei Schuljahren erhöhen. Krashen plädiert dagegen für mehr Bibliotheken.

(Danke an Lourense Das für die Info)

Bewegtes Vorlesen

Die Stiftung Lesen informiert über ihre „innovative und nachhaltige Bildungsinitiative“ Lesen in Bewegung, die sie mit der Baden-Württemberg Stiftung (sic)  im Südweststaat durchführt.

Es geht ihr darum, „die Leseförderung mit Bewegungsansätzen mit Ziel [zu verbinden], Freude am Lesen zu wecken und die motorischen, emotionalen und kognitiven Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen zu stärken.“

Wie muss ich mir das vorstellen? Ich dachte bisher, dass man beim Vorlesen konzentriert zuhört, dass man sich nicht ablenken lässt, dass Bilder im Kopf entstehen. Wie bewegt man sich zum Vorgelesenen? Ein Videoclip zeigt, was gemeint ist.

Hat das jemand ausprobiert? Es wäre schön, davon zu hören.

Bewegtes Vorlesen

Liebeserklärung an eine Bibliothek

Eine Bibliothek, die Stadtbibliothek seiner Heimatstadt, ist mit ihren Gerüchen und Geräuschen, ihren Räumen und Bücherregalen für den Regisseur Jason La Motte unauslöschlich im Gedächtnis gespeichert.

In einem Kurzfilm setzt er öffentlichen Bibliotheken ein berührendes filmisches Denkmal. Eine junge Schülerin folgt geheimnisvollen Zetteln mit Buchsignaturen, findet romantische Textstellen und findet die traurig-schöne Ursache für die Schnitzeljagd.


(via blog.digithek.ch)