Brandbrief des Berliner dbv

Den Berliner Bibliotheken steht das Wasser mehr nur am Hals, sondern ist in Richtung Unterlippe weiter gewandert. Das zeigt auch eine Stellungnahme (s. u.) des Landesgeschäftsführers, adressiert an den Regierenden Bürgermeister und andere politische Führungskräfte. Er mahnt einen Bibliotheksentwicklungsplan, mehr Geld, mehr Personal und – natürlich – ein Bibliotheksgesetz an.

Man kann den Klagebrief unter verschiedener Perspektive lesen – z. B. mit den Augen der Politik oder unter dem Gesichtspunkt “Was ist mit den Schulbibliotheken?”. Weiterlesen

Vom 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag zurück

Der Tagungsort, die Grünauer Gemeinschaftsschule liegt idyllisch nahe der berühmten Regattastrecke. Zusammen mit Dipl.-Bibliothekarin Sabine Wolf freute ich mich, dass unser gemeinsames Projekt der ersten Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstage weiter lebt und sich prächtig entwickelt hat.

Einen ausführlichen Bericht gibt es auf der Webseite der AGSBB.

Victor Wolter und das Organisationsteam hatten als Überraschungsgast für eine kurze, aber knackige Lesung Boris Pfeiffer gewinnen können. Der erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautor ist außerordentlich interessiert und engagiert in Sachen Schulbibliothek. Er überreichte der AG einen großen Stapel signierter Bücher. In dem Seminar, in dem es um die Entwicklung der Berliner Schulbibliotheken ging, diskutierte er mit.

Die Leiterin der gastgebenden Schule erhielt einen großen Blumenstrauß. Mich  beeindruckte besonders, dass sie den Strauß an die Schulbibliotheksleiterin weiterreichte.

Meine Präsentation:
Die Schulbibliothek – Klassenzimmer der Zukunft

Neue Schulbibliotheken in Berlin

Der Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Schulbibliotheks-AG (AGSBB), Victor Wolter, hat in der Zeitschrift b:sl, Betrifft: Schulleitung, einen Beitrag zu Situation der Berliner Schulbibliothekslandschaft geschrieben und darin mehrere vorbildliche Projekte vorgestellt. Er kommt auf ca. 60 Schulbibliotheken, die in den vergangenen zehn Jahren entstanden sind.

Vorankündigung: Schulbibliothekstage in Berlin und Hessen

LAG_logoIn Hessen, dem Mutterland der deutschen Schulbibliothekstage, findet in einem Jahr, im Frühjahr 2015, der 22. Hessische Schulbibliothekstag in der Europäischen Schule Rhein-Main in Bad Vilbel statt. (Genauer Termin folgt.) Die LAG-Mitglieder sind ab sofort auf der Verbandshomepage aufgerufen, Vorschläge für das Programm zu machen. Der zweijährlich stattfindende Kongress bietet über 30 Seminare und Workshops sowie einen “Markt der Möglichkeiten” mit Ständen rund um Leseförderung, Medien und Schulbibliothek. Natürlich kann die Schulbibliothek der Europäischen Schule besichtigt werden.

logo agsbbIn Berlin-Grünau findet am 24. Mai 2014 der 5. Berlin-Brandenburger Schulbibliothekstag statt. Nach einer zwischenzeitlich einjährigen Folge wird auch er wieder zweijährlich stattfinden. Zurzeit wird vom neuen AGSBB-Vorstand das Programm erarbeitet. Die Schulbibliothek der Grünauer Gemeinschaftsschule gehört zum Schulbibliotheksnetz von Treptow-Köpenick. Auch darüber gibt es Informationen aus erster Hand. (Ich werde ein Seminar über Unterricht in der Schulbibliothek anbieten.)

Berliner Schulbibliotheken werden vorgestellt

Auf der Webseite der Berlin-Brandenburger Schulbibliotheks-AG, AGSBB e. V., werden schon seit Längerem Schulbibliotheken vorgestellt. Eine hübsche Idee, informativ, gut zu lesen, frei von – an dieser Stelle  – überflüssiger Statistik (Zahl der Ausleihen, Bestand, Öffnungszeiten)

Zuletzt wurde der “Learning Space” des Siemens-Gymnasiums in Zehlendorf vorgestellt. (Das ist neudeutsch und bedeutet wohl Lernzentrum.)

Wenn das Goethe-Institut die AG wieder einmal bittet, ausländische Schulbibliothekar/-innen zu empfangen (bisher: Libanon und USA), hätten wir ein neues Highlight zum Vorzeigen.