Gerold-Becker-Biographie

Der Pädagogikprofessor Jürgen Oelkers hat eine 600 Seiten lange Biographie von Gerold Becker, dem ehemaligen, verstorbenen Leiter der berühmt-berüchtigten Odenwaldschule (ODS), verfasst. Becker hat dort Schüler sexuell missbraucht. An der Schule war das bekannt, aber viele haben weggesehen. Sexueller Missbrauch, meint Oelkers, muss bei ihm schon vor der ODS an der Tagesordnung gewesen sein. Er war ein Triebtäter.

Seine Fähigkeiten als Lehrer und Schulleiter waren begrenzt. Sein großes Talent lag in der Rhetorik, im Reden über Erziehung (statt Unterricht), Gemeinschaft, Liebe und  pädagogischen Eros. Er war letztlich ein Hochstapler.

Schon sehr früh, hat Oelkers herausgefunden, verschwinden die großen Namen unter den Schülern. Die Zahl der vom Jugendamt zugewiesenen Kinder steigt.

Becker hatte keine fachliche Ausbildung. Er hatte Theologie studiert. Seine Fangemeinde in der hessischen Bildungspolitik und -verwaltung (das Kultusministerium eingeschlossen) brauchte lange, um zu begreifen, dass er ein Päderast war. Nach seinem plötzlichen Abgang von der Schule hatte er erst einmal einen Beratervertrag beim Kultusministerium bekommen. Er fand im Laufe seines Lebens immer eine schützende Hand, die über ihn gehalten wurde. Die helfenden Hände gehörten nicht zuletzt seinem Lebensgefährten Hartmut von Hentig und seinem Namensvetter, dem Pädagogen Hellmuth Becker, der ihn in der ODS installiert hatte.

Heike Schmoll in der FAZ ist angetan von dem „grundlegenden Werk“ Oelkers, auch wenn er nicht alle Leerstellen in dessen inszeniertem Lebenslauf füllen konnte. Das Buch sei auch eine Abrechnung mit der Reformpädagogik. Aber schwierig zu lesen, da ein roter Faden fehle und es redundant sei. (FAZ v. 8.7.16,p 10)

Ein Interview mit J. Oelkers

Leseprobe auf Beltz.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s