Wer bringt Schülern noch etwas bei?

Aus einem Leserbrief:

„Wenn unsere  Kinder nicht mehr lernen dürfen, sondern nur noch Kompetenzen erwerben sollen, wer bringt ihnen dann was bei?“

(Leserbriefschreiberin Eleonore Zergiebel zu dem Artikel Schulstress: Die Eltern sind schuld, erschienen in der FAZ am 13.5.12)

Der einfallsreiche Pädagogikprofessor Jürgen Henningsen schrieb altertümelnd von „beybringen”, wenn es um Lernen und Lehren ging. Er wollte, dass man an dem Wort hängen bleibe.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.