Erneut in Bogotá!

Eliteschule Gimnasio Moderno Bogotá

Unverhofft durfte ich ein zweites Mal nach Kolumbien reisen. Im letzten Jahr war es die Schulbibliothekskonferenz von Biblored, dem hervorragenden Stadtbibliothekssystem  der Hauptstadt Bogotá, auf der ich vortragen durfte. (Thema: „Lehrer, Schulbibliothekar, Schulbibliothek und Schule. Wie geht das zusammen?“) Jetzt lud Fundalectura – ungefähr vergleichbar mit der Stiftung Lesen – zur ersten nationalen Schulbibliothekskonferenz ein. Knapp 900 Bibliothekarinnen und Bibliothekare reisten an, die Referenten kamen aus Spanien, den USA und aus ganz Lateinamerika.  Neben den Hauptvorträgen im großen Auditorium auf dem Messegelände – es war wieder Buchmesse – gab es praxisorientierte Seminare, Expertengespräche und Erfahrungsberichte.

Eine Vielfalt an Themen wurde angeboten: Gedichte und Comics  in der Schulbibliothek, Vernetzung ländlicher Schulbibliotheken, Bestandsaufbau, Schulbibliothekar oder Bibliothekslehrer?, der Beitrag von Lesen und Schreiben zur Qualitätssteigerung in der Schule u. a. Daneben gab es Praxisberichte aus einzelnen Schulbibliotheken oder Schulbibliotheksnetzen im Land. Weiterlesen

Gruppenbild aus Bogotá

Zwei Nachträge zu meinem Besuch in Bogotá:

Die beiden Schulen, die ich besucht habe, können sich aus dem Fundus des Berliner Büchertischs ein Bücherpaket für die Schulbibliothek zusammenstellen. Die (hohen) Versandkosten übernimmt PASCH, das Partnerschaftsprojekt des Auswärtigen Amtes für Schulen. Danke an Ana Lichtwer vom Büchertisch!

Mary Giraldo, die Generaldirektorin des Stadtbibliotheksnetzes von Bogotá, BibloRed, schickt mir gerade Fotos von der Tagung. Hier ist das schönste.

Beim obligatorischen Gruppenfoto (Gäste aus Brasilien und Portugal, Mitarbeiterinnen und Chefin von BibloRed – zweite Reihe, zweite von links) liefen diese “Figuren” zufällig an uns vorbei. Sie haben sich im Bruchteil einer Sekunde so aufgestellt, dass unser Gruppenbild noch sehenswerter wurde.