Die Schulbibliothek im Schulcurriculum

Dieses Posting verdanke ich einem Gespräch mit Dr. Markus Fritz, der für das Südtiroler Schulbibliothekswesen zuständig ist. Es ging um Bibliothekscurricula, d. h. die Schulbibliothek ist mit ihren spezifischen Möglichkeiten ein fester Bestandteil der Fachcurricula. Sie wird darin als Lernort für bestimmte Themen und bestimmte Methoden (Kompetenzen) von der Fachkonferenz verbindlich festgelegt.

Vorweg, um Missverständnissen vorzubeugen: Es geht nicht um bibliothekskundliche Spiralcurricula, d. h. über die Schuljahre verteilte Bausteine der Bibliothekseinführungen und -rallyes. Das Wissen über Bibliotheken wird so angebahnt und gefestigt, ein Referat oder eine Facharbeit sollen beim Bibliotheksbesuch erarbeitet werden. (Zitat aus einem Posting von 2008)

Es geht schlicht und einfach um Unterricht in der Schulbibliothek. Dass in der Schulbibliothek unterrichtet werden kann, scheint in Deutschland immer noch eine exotische Sichtweise zu sein.

Das Gespräch motivierte mich, noch einmal nachzulesen, was ich damals schrieb. Es ging um das Motto des 3. Hessischen Schulbibliothekstages 1988: „Unterricht in der Schulbibliothek“. Dort stellte das Team der Friedrich-Ebert-Schule in Schwalbach a.Ts. den vom Hessischen Kultusministerium unterstützten (kleinen) Modellversuch  “Unterricht in der Bibliothek” vor.

Eines der damaligen Vorhaben war es, Bausteine für ein Bibliothekscurriculum zu entwerfen. Ich habe die damalige Folie 2008 etwas aktualisiert (Webquest, Projektprüfungen). Da sie längst nicht alles erfasst, was 1988/89 lief, und das Projekt nicht fortgeführt wurde, bin ich sicher, dass es inzwischen anderswo umfangreichere Fundstellen gibt. Bitte öffentlich machen!

Ich bin gespannt, wie in einer Zeit, in der der Lehrstoff, der Content, nicht mehr im Mittelpunkt steht, sondern Mittel zur Vermittlung von Kompetenzen ist, ein Bibliothekscurriculum aussehen müsste.

Mit dem Gespräch mit Markus Fritz schließt sich ein Kreis. Ich hatte schon damals im Basedow1764 darauf hingewiesen, dass man viele Anregungen für Unterricht in der Bibliothek in Südtirol erhalten kann. Jetzt erfahre ich, dass dort Lehrerkollegien zusammen mit Schulbibliothekaren Bibliothekscurricula erarbeiten.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s