Bücherverbrennung. Diesmal in Russland

Nicht nur die Nationalsozialisten haben Bücher aus Schulbibliotheken auf dem Schulhof verbrannt. Jetzt wird aus Russland bekannt, dass in einer Schule die von der US-amerikanischen Soros-Stiftung gespendeten geisteswissenschaftlichen Bücher über Logik, Surrealismus oder auch Kriminalistik vernichtet wurden. Das meldet ein lokales Pressemedium, schreibt die Berliner Morgenpost. Ähnliche Vorkommnisse soll es in anderen Schulen des Gebiets gegeben haben.

In Russland werden derzeit schädliche Einflüsse aus dem feindlichen Ausland ausgemerzt. Organsationen, die unrussisches Gedanken verbreiten, werden verboten.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s