Buchladen mit nur einem einzigen Buchtitel

Da der 1. April noch weit ist, muss man dem Guardian wohl Glauben schenken: Im schicken Tokioter Einkaufsviertel Ginza bietet ein Buchhändler jede Woche ein anderes Buch zum Verkauf an. Aber immer nur einen Titel. Er inszeniert um den Titel herum eine kleine zum Buch passende Ausstellung und lädt Autor und Verleger ein.

Eine verrückte Idee, die wohl in Japan Erfolg hat.

Witzig sind zum Teil die Leserkommentare im Guardian.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s