Bücherkiste „Deutsch-jüdische Lebenswelten“ plötzlich aktuell

Der Zentralrat der Juden und die Kultusministerkonferenz haben gemeinsam getagt. Es soll eine Empfehlung erarbeitet werden, dass das Judentum im Schulunterricht künftig stärker als bisher „in seiner Gesamtheit“ dargestellt wird. Jüdische Geschichte soll im Unterricht besser vermittelt werden.

Die LAG Schulbibliotheken in Hessen e. V. hatte im Rahmen ihres Leseförderprojekts „Die Bibliothek in der Kiste“ eine Medienkiste „Deutsch-jüdische Lebenswelten“ erarbeitet (2007 im Blog vorgestellt).

Wenn ich jetzt lese, dass das Judentum in seiner Gesamtheit stärker dargestellt werden soll, wird mir bewusst, dass wir mit der Bücherkiste unserer Zeit voraus waren. Denn genau dies war das Konzept: Judentum für die Schüler nicht auf den Holocaust zu begrenzen, sondern die tausend Jahre jüdischen Lebens in Deutschland mit ihren Höhen und Tiefen darzustellen.

Die Leseliste von 2006 mit zehnseitiger didaktischer Handreichung (pdf; bisher ca. 3.000 Aufrufe)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s