Mehr digitale Bildung in die Schulen. Ein neuer Pakt

Digitale Bildung in Schulen will die Bundesregierung fördern. Wie man das so macht: Es soll ein „Pakt für digitale Bildung“ geschlossen werden, der alle Player versammelt: Bund, Länder, IKT-Firmen usw., wahrscheinlich auch noch Gewerkschaften und dbv.

Geplant sind die finanzielle Förderung der Computerausstattung und Breitbandanschlüsse, für Schüler auch zu Hause(?). Das Urheberrecht soll „bildungsfreundlich“ gestaltet werden. Digitale Bildung soll Facher übergreifend vermittelt werden.

So sehr es mich freut, dass endlich auch wieder über Informatikunterricht gesprochen wird, mir fehlt der rechte Glaube.

Mehr als ein Smartboard pro Klassenzimmer kann es nicht geben. Vielleicht kriegen jetzt die ca. 18.000 deutschen Schulbibliotheken auch welche. Ein neues Schulfach soll es nicht geben. Wie fast alles in den letzten Jahrzehnten wird es auf einen unveränderten Stundenplan und die vorhandenen Fächer draufgepackt. Wie schon zuvor Gesundheitserziehung, Sexualerziehung, Verkehrserziehung, Medienerziehung, Informationskompetenz, Methodenkompetenz, (Friedenserziehung gab es, glaube ich, auch schon einmal in Hessen als Querschnittaufgabe). Allein sexuelle Vielfalt zu unterrichten erfordert sehr viel mehr Zeit, wenn man allen biologischen und sozialen Geschlechterformen gerecht werden will.

Was für ein Glück, dass in Hessen Medien- und Informationskompetenz laut HesBiblG an die öffentlichen Bibliothekaren ausgelagert ist.

Wie der Informatikunterricht untergebracht werden soll, kann ich mir noch nicht recht vorstellen.

Da ja die Digitalisierung den Unterricht revolutionieren soll (MOOC, flipped lessons, BYOD), bringen es sich die Schüler womöglich selbst bei.

Nach der letzten Bildungsoffensive des Bundes – Bildungsmanager/-innen für die Kommunen – bin ich halt noch skeptischer, als ich schon war.

Da es natürlich nicht mehr Personal geben wird, wird auch bei den Lehrern draufgepackt werden: Der IT-Lehrer, der ja schon den Datenschutz aufs Auge gedrückt bekam (Sollte eigentlich gerade nicht sein), wird jetzt wohl auch Pakt-Beauftragter werden und soll die Beschlüsse der neuen Gremien an die lieben Kollegen weitergeben bzw. für die Umsetzung sorgen.

Was ich sicher weiß: Das Catering für Take-Off-Veranstaltung des Paktes wird ausgezeichnet sein.

Aber im Ernst: Auch wenn ich nicht glaube, dass die Digitalisierung die Schule entscheidend verbessern wird, sollte man den Mut haben die bisherige Organisationsform auf den Prüfstand zu stellen. Muss es Bestandsschutz für Fächer geben? Muss man sich vielleicht trennen von vielen lieb gewordenen und für unverzichtbar gehaltenen Inhalten? Sollte man sich auf Kernkompetenzen beschränken (lesen, schreiben, rechnen, Führerschein machen und Mietverträge verstehen) wie das die Twitterin und Abiturientin nanablabla einst forderte.

Meine Kinder hatten schon keinen richtigen Literaturunterricht mehr und nie etwas von Goethe gelesen, vielleicht mal ein Gedicht. Der Stundenplan der Mittelstufe ist ein Schweizer Käse: In einem Jahr eine Stunde Geschichte, im nächsten Jahr keine, dann plötzlich zwei. Politikunterricht? Der darf oft gar nicht einmal so genannt werden. Musik und Kunst sind Randfächer. Die Schulen fangen das auf mit speziellen Musikklassen, mit Schulorchestern, mit eigenen Theateraufführungen. Das erinnert mich an die sich ausbreitende Bibliothekskultur: Schließung in den Stadtteilen, dafür eine Zentrale nach dem Entwurf von Koop Himmelblau oder Zaha Hadid.

Sollte man nicht kleinere Brötchen backen und nicht alle Bildung in der Schule vermitteln müssen und schon gar nicht alle gesellschaftlichen Probleme thematisieren?

Siehe auch hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s