Basedow1764 bedankt sich

In den letzten Monaten ist der feste Leser/-innenstamm wieder kräftig gewachsen. Die Zahl der Leser/-innen, die keinen Feed wollen, ist ebenfalls beträchtlich, wie die WP-Statistikseite zeigt. Auch bin ich überrascht, dass häufig in einem Gespräch bemerkt wird: „Ich schaue immer wieder in Deinen/Ihren Blog.“ Täglich registriert WP mindestens 80-100 Leser/-innen, die 100-120mal Seiten aufrufen. Die Zahl der Feed-Abos zu ermitteln, ist für mich schwierig, weil man auf diversen Portalen abonnieren kann und WP nur die eigenen Abonnenten zählt.  Spitzentageswert waren einmal 1.680 Aufrufe. 200 kommen öfters vor, weniger als 60 kaum.

A propos WordPress (WP): Sie basteln zu gerne an den Administratorseiten herum. Da wurde ein einfacher Texteditor neu eingeführt, mit dem man schneller Beiträge verfassen können soll. Mag sein, mir fehlen aber einige Features. Da der neue, einfache Editor zuerst kommt, muss ich jetzt weiterklicken zum „ClassicEditor“, der irgendwann wohl verschwinden oder nur gegen Aufpreis erreichbar sein wird. Dann gibt es eine neue Statistikseite, die permanent angepriesen wird. Sie enthält alle denkbaren statistischen Informationen, zeigt z. B. jeden Tag das Kommentatoren-Ranking seit 2007. Dauerhaft zuklappen kann man das nicht, bei jedem neuen Aufruf der Statistikseite ist es wieder da. Auf der alten Statistikseite war alles übersichtlich nebeneinander angeordnet, man musste höchstens einmal scrollen. Jetzt muss ich gefühlt endlos durch ein Statistikband scrollen und darf ganz am Schluss die alte Statistikseite – wie lange noch? – aufrufen. Von irritierenden Kleinigkeiten, wie dem Abmeldebutton, der mal links, mal rechts steht, mal abmeldet, mal auf die Profilseite führt, will ich gar nicht reden. Auch nicht davon, dass ich mich nach dem Einloggen über mehrere Stationen zur Startseite durchklicken muss. Blogger haben es nicht leicht. Vielleicht liegt es auch an mir, Lehrer haben ja keine Ahnung vom Internet.

Herzlich bedanken möchte ich mich bei denen, die mir mitteilen, welche Beiträge ihnen besonders gut gefallen oder sie auf Twitter weiterempfehlen, nicht zuletzt, bei denen, die freundlich und sachlich kommentieren.

Ich liebäugle immer wieder einmal damit, mit diesem zeitfressenden Hobby aufzuhören. Aber die vielen positiven Rückmeldungen würden mir dann wohl fehlen.

2015 verspricht, ein ereignisreiches Jahr zu werden: die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft in der Berlin-Brandenburger-Schulbibliotheks-AG, der große Hessische Schulbibliothekstag am 21.3., eine neue, tolle Broschüre der LAG (Info dazu demnächst!), die IASL-Konferenz im Juni in Maastricht, ein Seminar in Österreich, ein, zwei Aufsätze und eine Einladung zum Vorlesen in einem 6. Schuljahr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s