Bauch, Beine, Po in der Politik

(c) Det Kempke/GALA

Auf diesem Plakat konnte ich feststellen, dass unsere ehemalige hessische Kultusministerin Nicola Beer eine ganz ansehnliche Person ist. (Die Miss in der Mitte) Näher in Augenschein nehmen konnten wir sie als Ministerin in Wiesbaden leider nicht. Sie hatte nämlich nie Zeit für die hessischen Schulbibliotheks-Asterixe. Als wir unsere Ansprüche herunterschraubten – keinen Besuchstermin, keine Bitte um Teilnahme an einer LAG-Preisverleihung für hessische Schulbibliotheken -, sondern nur noch die Unterschrift unter ein, wie üblich vorformuliertes, Grußwort für eine Broschüre, wurden wir beschieden, dass die Vorlaufzeit zu kurz gewesen wäre. (Es hatte sich um mehrere Wochen Distanz zwischen dem Ersuchen um eine Unterschrift und der Absage unsererseits gehandelt.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s