Veränderte Kindheit führt zu Streichungen im Kinderlexikon

In der neuen Auflage eines Lexikons für Acht- bis Zwölfjährige aus dem Verlag Oxford University Press wurden u. a. diese Wörter eliminiert: Eichel, Butterblume, Rosskastanie, Brombeere, Kobold und Kaiser. Neu aufgenommen wurden dagegen Chatroom, Blog und Internet. Mehrere Autoren, darunter Margret Atwood und Michael Morpurgo, haben protestiert und beklagen vor allem die Entfremdung der Kinder von der Natur, die sich jetzt auch im Lexikon widerspiegele.

(FAZ v. 14.1.15, p 9)

Advertisements

6 Gedanken zu „Veränderte Kindheit führt zu Streichungen im Kinderlexikon

  1. mickzwo

    „Nichts gegen die Neuaufnahme moderneren Wortschatzes, aber die Streichnung finde ich empörend! “
    Dem kann ich mich nur anschliessen.

    Antwort
  2. Pingback: Butterblumenblogkoboldanalogprotest | bittemito

  3. kaetheknobloch

    Ich kam über die geschätzte Frau Wildgans hierher und bin ziemlich entsetzt. Nichts gegen die Neuaufnahme moderneren Wortschatzes, aber die Streichnung finde ich empörend! Leider finde ich besagten Artikel nicht bei der FAZ von gestern und erbitte Hilfe. Herzliche Grüße, Käthe Knobloch, bitte mit o.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s