Ein Werbefilm aus Kalifornien: Vom Nutzen der Schulbibliothekare

Ich habe erst einmal gezögert, bevor ich diesen Film im Basedow1764 erwähne. Enthält er nützliche Informationen für uns in Deutschland? Ich fand dann doch, dass ich das bejahen kann:

– Es ist ein Werbefilm über speziell ausgebildete Bibliothekslehrer (Teacher-Librarians)

Weder Werbefilme noch speziell ausgebildete Schulbibliothekare kennen wir hierzulande.

Es gab vor Jahrzehnten in Österreich eine Art „Lehrfilm“ über den Nutzen von Schulbibliotheken. Dii LAG Schulbibliotheken wollte so etwas auch machen. Über ein Storyboard und Kontakte zum Kostenvoranschlag eines Filmstudios kamen wir nicht hinaus. Auch war im Verein umstritten, an wen sich der Film richtet. Wir wandten uns an die Stiftung Lesen. Aber die hätte ihn nur realisieren können, wenn wir die Finanzmittel zur Verfügung gestellt hätten.

Wenn man im Werbefilm den Sessel sieht, in dem die Interviewten sitzen und den Vorhang, vor dem sie sitzen, wirkt das etwas altbacken. So einfach wollten wir es uns damals nicht machen. Es sollte ein Hochglanzprodukt werden.

– Man könnte im Film den Eindruck gewinnen, dass die Schulbibliotheken große Computerräume sind.

Man kann es aber auch so sehen, dass diese Schulbibliotheken auf der Höhe der Zeit, also multimedial sind. (Zugegeben, wuchtige Desktop-Computer oder Zentraleinheiten unter oder auf den Tischen sind nicht der letzte Schrei.) Andererseits:

– Schulbibliothekare sind Medien- und IT-Spezialisten.

Man sieht, wie sie in diesen Räumen mit den Schülern arbeiten und kann hören, dass die Fachlehrer die Zusammenarbeit schätzen.

Bei aller Betonung der digitalen Informationsrecherche wird aber erkennbar, dass es noch gedruckte Bücher und ihre Leser gibt.

– Die Untertitel bei den Interviews zeigen, welche Funktionen es im kalifornischen Schulbibliothekswesen gibt.

Auf Ebene des Staates, in den Hochschulen und bei den Schulträgern. Eine terra incognita für unsereinen.

Diese Hinführung geschieht in der Absicht, zum Anschauen des Films zu motivieren. Man kann den Ton sogar ausschalten, man muss nicht Englisch können.

Does your school have a librarian? (10 Min)

Der Schluss zeigt, warum gerade der kalifornische Schulbibliotheksverband diesen Film gemacht hat: Im armen Bundesstaat gibt es nur in 8% der Schulen einen ausgebildeten Schulbibliothekar, In den restlichen USA sind es zwei Drittel der Schulen.

(via Joyce Valenza, School Library Journal. Joyce Valenza hat eine Liste ähnlicher Filme zusammengestellt.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s