Weltweites Streben nach Schulbibliotheken

Eine Linkliste von einer Arbeitsgruppe der IFLA-Konferenz 20114 in Lyon: Plädoyers für Schulbibliotheken aus Nigeria, Südafrika, Schweden, USA und Norwegen.

Was mich besonders freut: Auch in Lateinamerika geht es weiter. Argentinien hat jetzt – wie Brasilien – ein Schulbibliotheksgesetz. Das Gesetz, seit 2011 in der Planung, sieht einheitliche Standards für Schulbibliotheken in den 55.000 Schulen des Staates vor. Es geht um die Reaktivierung und Restaurierung der vorhandenen und die Weiterentwicklung zu Informationszentren.

Leider hat sich in Brasilien der Satz „Papier ist geduldig“ bewährt. Immerhin war eine argentinisch-brasilianische Bibliothekar/-innendelegation auf Einladung des dbv in Deutschland. Es ist zu hoffen, dass das ein Impuls war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s