Was ist aus Deutschlands jüngstem Autor geworden?

„Nachts um 13“ hieß die Sammlung von kurzen Kriminalgeschichten, die der elfjährige Maximilian Gerl im Jahr 2000 bei Books on Demand veröffentlichte. Inzwischen arbeitet er als Journalist, studiert Politikwissenschaft und macht eine Ausbildung an einer Journalistenschule. Thema der Bachelorarbeit: „Die Legitimität der Herrschaft der Kommunistischen Partei Chinas“. Weitere Belletristik hat er nicht mehr geschrieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s