Migrationshintergründe

„Die Vietnamesen gehören zu den erfolgreichsten und problemlosesten Minderheiten in den Vereinigten Staaten. Sie demonstrieren nicht, sie randalieren nicht, sie verbrennen sich nicht das Hirn mit Rauschgift, sie verbrennen keine Sternenbanner, um ihre angelsächsischen Nachbarn zu provozieren, sie füllen nicht die Gefängnisse oder liegen dem Steuerzahler zur Last. Nein, sie lesen und studieren, arbeiten gewissenhaft, treiben Handel und erziehen ihre Kinder mustergültig.“

Aus: Uwe Siemon-Netto, Duc, der Deutsche: Mein Vietnam. Warum die Falschen siegten, Pos. 225-28 im E-Book

Es sind die vietnamesischen Boatpeople und ihre Nachkommen. Nach dem Sieg der Kommunisten im Vietnamkrieg 1975 flohen 1,5 Millionen Südvietnamesen vor den Vietcong mit Booten über das Meer. Über Zweihunderttausend ertranken. Hunderttausende Südvietnamesen wurden hingerichtet oder in Umerziehungslagern gefoltert. Auf die Idee, während des Krieges ins kommunistische Nordvietnam zu fliehen, waren nur wenige gekommen. Schon bei der Teilung des Landes 1954 waren 1,5 Millionen aus dem kommunistischen Norden geflohen.

Übrigens: Im – fast ausländerfreien – Brandenburg haben vietnamesische Schüler eine hohe Abiturquote. Sie entstammen den Vertragsarbeiterfamilien, die der DDR als Kompensation für die Waffenlieferung an Nordvietnam gegeben wurde.

In Deutschland insgesamt besuchen 74% der Kinder vietnamesischer Migranten das Gymnasium.

Auf das Buch werde ich in meinem Blog „Ampelmännchen und Todesschüsse“ zurückkommen. Jubelten wir in den 60ern den Kriegsverbrechern und Massenmördern Ho Chi Min und Vo Nguyen Giap zu? Uwe Siemon-Netto sagt ja. Er erzählt nach fünfzig Jahren von seinen Erfahrungen als Zeitungskorrespondent im Vietnamkrieg.

Nachtrag: Ein Zeit-Artikel aus dem Jahr 2009 zum Bildungserfolg der Vietnamesen in Deutschland

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s