Neues aus der Schulforschung

  • In der Debatte um die von der Kultusministerin angeordnete Nichterfassung ausgefallener Schulstunden in NRW legt das Ministerium eine von ihm veranlasste Studie von Wissenschaftlern aus Bochum und der Nordschweiz vor, in der gesagt wird, dass ausgefallener Unterricht das Schülerlernen statistisch kaum erfassbar beeinflusse. Seine Auswirkungen würden überschätzt. Außerdem koste die Erfassung an allen Schulen des Landes 700 Lehrerstellen.

Was den alltäglichen Ausfall betrifft (Wandertage, Klassenfahrten, Schularzttermine, Exkursionen, Sportfest, Projektwochen, Kurzzeitfehlen der Lehrer) stimme ich zu.

Nicht zuletzt kann die Schulbibliothek bei Unterrichtsausfall eine (oft nicht erkannte) Rolle spielen.
Bei Langzeitausfall einzelner Fächer sieht es anders aus.

Was mir an der Studie besonders gut gefällt: Hier wird einmal gesagt, was eine Maßnahme kostet: 700 Lehrerstellen wären nötig, wenn in allen Schulen alle ausgefallenen Unterrichtsstunden erfasst werden sollten! Im Geschäftsbereich von Kultusministerien werden ja in der Regel neue Maßnahmen und Verfahrensweisen den Lehrern einfach zusätzlich aufgebürdet. Während bei Angestellten im öffentlichen Dienst Vereinbarungen getroffen und Zulagen gezahlt werden, ist die Arbeitszeit der Lehrer gilt die Arbeitszeit der Lehrer als „nach oben“ offen. Auch wenn jede Arbeitszeituntersuchung der vergangenen 50 Jahre zeigt, dass Schule so nicht besser werden kann.

  • Weniger ein Forschungsergebnis als die Alltagserfahrung einer Frankfurter Schulleiterin: Die Unterschiede in den Noten, auch beim Abitur, seien zwischen G8 und G 9 gering, in manchen Fächern in G8 seien sie sogar besser, es gebe auch weniger Sitzenbleiber. Aus schulischer Sicht spräche nichts gegen G8. Aber: „Unsere Fehlertoleranz ist in G8 größer.“ Auf Deutsch: Die Lehrer gaben bessere Noten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s