Der AfE-Turm wird gesprengt!

Ein Gebäude der Frankfurter Goethe-Universität aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts wird gesprengt, um einem Wohn- und Büroquartier Platz zu machen.

Die Uni-Teile, die noch in Bockenheim sind, sollen auf den Campus Westend (ehemaliges IG-Farben-Gebäude) umziehen.

Abriss AfE-Turm 4

Eigentlich hätte man diesen innen und außen nicht wirklich attraktiven, schmutziggrauen Betonklotz „AfE-Turm“ gar nicht erst bauen dürfen. (AfE steht für Abteilung für Erziehungswissenschaften)

Dass Graffitikünstler sich der Innenräume bemächtigten, war eine unumgängliche Begleiterscheinung. Schlimmer war, dass die Aufzüge nicht dafür ausgelegt waren, Studentenmassen in die Stockwerke zu verteilen. Während ich keine fünf Minuten von der Mensa oder der UB (und meiner Studentenwohnung!) zum Turm brauchte, dauerte es im Gebäude schon mal gefühlt dreißig Minuten, bis man zu Beginn oder Ende von Veranstaltungen einen Platz im Lift bekam. Breite Treppen führten nur in den ersten Stock, nicht in die restlichen 37 Stockwerke. Das Haus bestand aus zwei Hälften mit unterschiedlichen Stockwerkhöhen. Auch das trug nicht zu einer einfachen Orientierung bei.

Zum Turm gibt es einen sehr informativen Wikipedia-Artikel

40.000 Schaulustige werden am 2. Februar zur Sprengung erwartet.

Update: Ein Tränchen habe ich am Sonntag dann doch zerdrückt, als der Turm zusammenfiel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s