Ideologisierung der Wissenschaft

Aus „science files“:

„Für uns sind Wissenschaft im Allgemeinen und die Sozialwissenschaften im Besonderen deshalb und zunehmend diskreditiert, weil immer mehr Ideologen von links und rechts in die Wissenschaft drängen und dort ihre Weltsicht als Wissenschaft verkaufen. Wissenschaft im Allgemeinen und die Sozialwissenschaften im Besonderen sind deshalb diskreditiert, weil die wissenschaftliche Methode immer unbekannter wird, weil Personen auf Lehrstühlen sitzen, die denken, ihre momentane “Grille” oder ihre fixe Idee, nach der z. B. Geschlecht ganz besonders wichtig sei, rechtfertige ihr Dasein als Wissenschaftler. Entsprechend sind pseudo-intellektuelle Betrachtungen an die Stelle wissenschaftlich präziser Aussagen getreten, entsprechend sind ideologische Vorlieben die Maßstäbe, an denen Studenten gemessen werden.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..