Wie man Schülerleistungen auch steigern könnte

Wenn Schule 30 Minuten später anfinge als in aller Herrgottsfrühe, würde das schon die Schulleistungen merklich steigern können, sagen Arbeitsmediziner. Auch Verkehrsplaner empfehlen, den morgendlichen Berufsverkehr vom Schülerverkehr zu entlasten, in dem der später stattfinden soll. Die Überlegungen sind nicht neu. Die Aussage begegnet mir nur gerade wieder einmal. Das Gegenargument war früher, dass die berufstätigen Eltern aus dem Haus seien und die Kinder dann noch eine Stunde alleine und unbeaufsichtigt herumtrödeln würden.

Schulpraktiker lieben die erste Stunde am Morgen, weil da besonders „gut“ zu unterrichten ist: Die meisten Schüler/-innen sind noch nicht richtig wach.

Dabei scheint der Gedanke doch reizvoll zu sein: Statt von Erziehungswissenschaftler/-innnen noch mehr Vergleichstest entwerfen zu lassen, einfach später anfangen und man verbessert sich im PISA-Ranking um 20 Punkte!

Nur eins macht mich stutzig: In der DDR war in der Regel um 7 Uhr Schulbeginn. (In Brandenburg ist es zum Teil noch heute so!) Es war ja nicht alles schlecht in der DDR, so sagt man, und das Schulwesen Weltspitze, so sagt man.

Ich weiß, wovon ich rede: Als Fahrschüler musste ich 9 Jahre lang das Haus um 6 Uhr 15 verlassen. Wenn ich als Lehrer auch noch Frühaufsicht hatte, begann der Dienst um 7 Uhr 25. (Im Nachhinein betrachtet, war das ein später Dienstbeginn: Als Schulleiter saß ich um 7 Uhr schon eine Zeitlang am Schreibtisch. Jemand musste ja die Krankmeldungen der Kollegen entgegennehmen. (Der Schulträger kalkulierte die Arbeitszeiten der Schulsekretärinnen äußerst knapp. Da war man froh, wenn das Sekretariat wenigstens von 8 bis 12 Uhr besetzt war.)
Als ich einmal versuchte, den Schulbeginn per Konferenzbeschluss von 7 Uhr 45 auf 8 Uhr verschieben zu lassen, scheiterte das an dem Argument, dann ginge zu viel vom Nachmittag verloren. In der Tat konnte ich in Zeiten der Vormittagsschule beobachten, dass um 12 Uhr 58 die ersten Kollegen die Schule verließen. Es gongte um 13 Uhr. Um 13 Uhr 03 waren der Hausmeister und ich die einzigen im Gebäude.

Ein Gedanke zu „Wie man Schülerleistungen auch steigern könnte

  1. Herr Rau

    Meinen Segen hätte das. Kommt darauf an, ob Ganztagsschule oder nicht – späterer Anfang erschwert das gemeinsame Mittagessen, und das ist immer noch vielen wichtig.

    Antwort

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..