Neues zur – nicht stattfindenden – Kita-Diskussion

Update März 2013: Ein Vorbericht zur neuen NUBBEK-Studie, die im April veröffentlicht werden soll, besagt, dass (weiterhin) die pädagogische Qualität in 90% der Kitas unterdurchschnittlich ist, nur 10% leisteten pädagogisch gute Arbeit. Tagesmütter seien keinesfalls schlechter als Kitas (Tagesmütter werden mit Betreuungsgeld finanziert, das von der Opposition wieder abgeschafft werden soll.) Die westdeutschen Kitas sind pädagogisch besser als die ostdeutschen. Die häusliche Betreuung sei überlegen. Allein der Wortschatz von Kitakindern sei etwas größer als der von zu Hause betreuten Kindern. (Darauf müsste man wahrscheinlich einen differenzierenden Blick werfen.)

Update August 2015: Überziehe ich, wenn ich mich an die DDR erinnert fühle?

  • Die NRW-Ministerpräsidentin fühlt sich missverstanden. Sie dementiert, dass sie eine Kita-Pflicht einführen will.
  • Die RPF-Bildungsministerin Vera Reiß (SPD) sagt den Satz: „Keine Mutter kann ihrem Kind das bieten, was eine Krippe bietet.“
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s