Wieder ein gelungener Hessischer Schulbibliothekstag

Die Frühlingssonne schien am 2. März in Lollar bei Gießen auf die – wenn man  Referent/-innen und das Organisationsteam mitzählt – 300 Teilnehmer/-innen aus den Schulbibliotheken des Landes. Zu den ersten Sonnenstrahlen passte der Swing, mit dem die Schul-Combo die Ankommenden begrüßte.

Die Bibliothek der Clemens-Brentano-Schule beherbergt eine kombinierte Stadt- und Schulbibliothek, die von den Städten Lollar und Staufenberg getragen wird. Sie liegt genau zwischen den beiden Städten. Auf diese Weise kam die Schule zu einer beeindruckend großzügigen, auch personell bestens ausgestatteten Einrichtung. (Da die Stadt Staufenberg Haushaltsschwierigkeiten hat, gerät das gemeinsame Projekt aber wohl in Turbulenzen.) Die Schulbibliothek wird – neben anderen, die am Wettbewerb „Schulbibliothek des Jahres“ teilgenommen haben – in der Broschüre „LAG-Report 2013“ vorgestellt. Die wurde auf den Tag genau zum Schulbibliothekstag fertig.

LAG-Vorsitzender Hans Günther Brée hatte wieder ein breit gefächertes Programm zusammengestellt. Dem Tagungsmotto „Lesen geht immer“ entsprechend gab es diesmal besonders viele Angebote aus den Bereichen Leseförderung, Kreatives Schreiben sowie Kinder- und Jugendliteratur.

Um einige Highlights zu nennen: Manuela Hantschel´s hinreißende Leseglück-Seminare waren viel gefragt. Ilona Munique motivierte unwiderstehlich zum Crowdfunding für Schulbibliotheken, Angelika Schmidt-Rößer und Monika Gumz gaben Leseförder-Tipps. Monika Gumz sprang sogar noch für die „Grundlagen der Schulbibliotheksarbeit“ ein, da die ursprünglich vorgesehene Referentin erkrankt war. Für die LITTERA-Anwender waren der Leiter des Medienzentrums Friedberg, Stephan Wülfing und seine Mitarbeiter sowie Albert Unterkircher, Geschäftsführer der LITTERA GmbH, anwesend. Auch Rolf-Reiner Laasch, der die Servicestelle „EDV für Schulbibliotheken“ aufgebaut und zwei Jahrzehnte erfolgreich geleitet hat, war da.

Unter den Ausstellern waren u. a. der Arbeitskreis Jugendliteratur und Medien in der GEW Hessen und onilo.de. Dieses Mal war auch die LAG Schulbibliotheken selbst unter den Ausstellern, mit ihren Publikationen, Plakaten und Lesezeichen, einer Neuauflage der beliebten Miniatur-Bücherschränkchen, die als Spardose genutzt werden können, und der „Karte des Bücherlandes„, die die LAG nachdrucken durfte.

Das Einführungsreferat hielt die Medienprofessorin Dr. Gudrun Marci-Boenhnke. Sie sprach über die gemeinsame Verantwortung von Bibliotheken, Kindertagesstätten und Schulen für moderne Leseförderung. Bibliothekarinnen müssten lernen, mit der Zeit zu gehen. Als Leseförderinstanz würden Bibliotheken zu wenig wahrgenommen. Leseförderung sei leider bisher kein Bestand der Bibliothekarsausbildung. Den Schulen empfahl sie, sich mehr um Sponsoren in der örtlichen Wirtschaft zu bemühen.

Für das Hessische Kultusministerium sprach die Referatsleiterin Medien, Frau Miehle,  die für Schulbibliotheken zuständig ist, ein Grußwort. Aus den Nachbarländern waren Kurt Cron (Rheinland-Pfalz), Julia Rittel (NRW) und Dr. Andreas Müller (Niedersachsen) gekommen. Es war zu hören, dass demnächst weitere Schulbibliothekstage in Deutschland veranstaltet werden. Die neue Leiterin des hessischen „Projektbüros Schulbibliotheken“, einer dem Kultusministerium nachgeordneten Einrichtung, Jean Rossa, wurde schon als Referentin eingeladen.

LAG-Vorsitzender Brée kann erst einmal durchatmen und den Erfolg genießen. Glücklicherweise gibt es den Zweijahresrhythmus, es ist also erst einmal eine einjährige Pause angesagt, bevor 2014 die Planung des HSBT 2015 beginnt. „Pause“ stimmt nicht ganz, da auf dem Schulbibliothekstag für 2013 ein neuer LAG-Wettbewerb (unterstützt von „Der Bildungspate“)  angekündigt wurde.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Wieder ein gelungener Hessischer Schulbibliothekstag

  1. Pingback: Lesen geht immer … die LAG in Lollar | Fortbildung in Bibliotheken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.