Die Unwörter wuchern weiter

Jedem sein Unwort scheint die Devise zu sein. Eine Nationale Armutskonferenz hat gleich eine ganze Liste von unschicklichen Wörtern erarbeitet:

  1. Alleinerziehend (=Sagt nichts über mangelnde soziale Einbettung oder gar Erziehungsqualität aus. Beides wird jedoch häufig mit „alleinerziehend“ assoziiert)
  2. Arbeitslos/Langzeitarbeitslos (=Es sollte erwerbslos heißen, weil es viele Arbeitsformen gibt, die kein Einkommen sichern 
  3. Arbeitslose sind eine engagementferne Gruppe (=Damit wird nahegelegt, dass Erwerbslose sich nicht ehrenamtlich engagieren. Dagegen spricht schon die Vielzahl an Selbsthilfegruppen etc., in denen Erwerbslose aktiv sind)
  4. Behindertentransport (=Objekte werden transportiert, Menschen aber werden befördert)
  5. Bildungsferne Schichten (= Gemeint ist – und das sollte man auch sagen – „Fern vom Bildungswesen“ oder „vom Bildungswesen nicht Erreichte“)
  6. Ehrenamtspauschale (=Richtig müsste es Ehrenamtseinkommensteuerpauschale heißen, denn besagte Pauschale kann nur entgegennehmen, wer eine Steuererklärung abgibt. Gerade arme Menschen können dies aber nicht, weshalb sie auch diese Entschädigung nicht erhalten)
  7. Flüchtlingsfrauen (=Überflüssig, weil das Wort Flüchtlinge beide Geschlechter umfasst. Ansonsten: ähnlich diskriminierend wie Arztgattin)
  8. Illegale (=Diesem Begriff ist tatsächlich nur die Losung entgegenzuhalten: „Kein Mensch ist illegal“)
  9. Missbrauch (=Ist im Zusammenhang mit Sozialrecht und Sozialstaat – beispielsweise Missbrauch von Hartz IV – eine ungute Vokabel, weil damit ein schwerwiegender sexueller Straftatbestand assoziiert wird)
  10. Notleidender Kredit (=Wenn der Darlehensnehmer die Raten nicht mehr zahlen kann und das Darlehen infolgedessen gekündigt wird, gilt der Kredit als notleidend. Letzteres dürfte allerdings eher auf den Menschen in Zahlungsschwierigkeiten zutreffen)
  11. Person mit Migrationshintergrund (=Häufig wird damit „einkommensschwach“, „schlecht ausgebildet“ und „kriminell“ in Zusammenhang gebracht. Während mit diesem Begriff Klischees reproduziert werden, wird er der sehr unterschiedlichen Herkunft der so Bezeichneten nicht gerecht)
  12. Person mit Migrationshintergrund ohne eigene Migrationserfahrung =(Siehe 16)
  13. Sozial Schwache (=Wer kein/wenig Geld hat, ist ökonomisch schwach, aber nicht sozial schwach)
  14. Sozialschmarotzer
  15. Trittbrettfahrer (=Wird auch für Menschen benutzt, die ein schwerwiegendes Delikt wiederholen oder davon profitieren)
  16. Vollkasko-Mentalität
  17. Wirtschaftsasylanten
  18. Wirtschaftsflüchtlinge
Ich habe ein paar weggelassen, daher stimmt die Nummerierung nicht mehr mit der Originalliste der Armutsexperten überein.

Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen ist zu hören, dass weitere Verbände, Parteien und andere Organisationen ebenfalls Unwörter ausmerzen wollen:

„Kapitalismus“  (Arbeitgeberverband)

„Betreuungsgeld“ (SPD/Grüne/Arbeitgeberverband, DGB)

„Mindestlohn“ (FDP, FAZ)

„Ehegattensplitting“ (Grüne)

„Abtreibung“ (Bistum Köln)

„Eidesstattliche Versicherung“ (Die Linke.)

„Studiengebühren“ (alle)

„Ehrenmord“ (Religionsgemeinschaft der Jesiden)

„Spitzeneinkommen“ (Die Linke.)

„Rundfunksteuer“ (ARD)

„Landesschulamt“ (GEW Hessen)

Die Duden-Redaktion arbeitet an einem Ergänzungsband zur Duden-Rechtschreibung, der jährlich, nach den Bekanntgaben der neuesten Unwörter durch die einschlägigen Expertengremien, aktualisiert werden soll. Bei GooglePlay wird es eine App dafür geben. Die Kosten sollen zwischen 0,98 ct und 2, 22 € liegen. Apple arbeitet an einer eigenen Version. Amazon hält sich mit einer E-Book-Version für den Kindle bedeckt. Sie haben  gerade erst erreicht, dass der Verband der Kleinverlage und Handpressen darauf verzichtet, „Amazon“ zum Unwort des Jahres zu küren. Google bietet einen Filter für Suchanfragen an, der Unwörter aus den Trefferlisten aussortiert. Daraufhin hat Claudia Roth ihre Initiative, über den Bundesrat die Bundesregierung mit der Einrichtung einer Sprachregulierungsagentur zu beauftragen, zurückgestellt.

Dennis Scheck über Sprachexorzismus
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s