Noch ein neues Schulfach?: Informationskompetenz

Der Verlag de Gruyters kündigt für den Herbst dieses Buch an:

Ein neues Schulfach wäre notwendig?

Ich würde noch radikaler denken: Wer informationskompetent ist, weiß doch, wo er etwas findet. Da es sowieso zu wenig Lehrer für die Vermittlung von Hochsprungkompetenz, Rechtschreibkompetenz und Kreisberechnungskompetenz gibt, reichte doch das neue Schulfach. Danach ab ins Selbstlerncenter.

Der prohibitive Preis von 80 € trägt sicher dazu bei, dass sich die Notwendigkeit des neuen Schulfaches nicht weit herumsprechen wird. (Ein Pirat würde fragen: Warum stellt die Autorin nicht selbst ein pdf ein?)

Update 19.5.13: Dr. Karsten Schuldt hat sich mit der Informationskompetenz und ihrer Vermittlung durch Bibliothekare auseinandergesetzt. Wie so oft sehe ich mich als eher theorieloser ehemaliger Schulpraktiker mit meiner Skepsis von ihm, der litaraturgesättigt darüber schreibt, bestätigt. Und das am Vorabend des Pfingstfestes!

Informationskompetenz im Basedow1764

Advertisements

2 Gedanken zu „Noch ein neues Schulfach?: Informationskompetenz

  1. Pingback: Informationskompetenz gefragt: Noch nie war die Armut in Deutschland so groß | Basedow1764's Weblog

  2. Pingback: Blogs aus Brandenburg bei ebuzzing.de – Ranking für Juni 2012 | world wide Brandenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s