iPhone statt Schulbibliothek?

In einem Vortrag hatte ich kürzlich gefragt, ob die Schulbibliothek im Zeitalter des iPhones nicht überflüssig werden würde. Man hätte ja zukünftig die Bibliothek in der Tasche. Dann zählte ich zahlreiche Apps auf, die Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stünden:Wörterbuch, Atlas, Stundenplan u. v. a. m.



Jetzt gibt es sogar dieses App der US-amerikanischen Lehrmittelfirma Gale:

Access my Library.

Zur Verfügung steht eine digitale Bibliothek mit 30000 Stichwörtern:

Ich kam keineswegs zu dem Ergebnis, dass das Fragezeichen im Titel durch ein Ausrufezeichen ersetzt werden müsse. 🙂

2 Gedanken zu „iPhone statt Schulbibliothek?

  1. Pingback: Schulbibliotheks-App fürs iPhone | digithek blog

  2. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (39. KW) « Lesewolke's Blog

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..