„Mehr Frontalunterricht!“ fordert Harald Martenstein

In ZEIT online

Amüsant zu lesen, aber nicht wörtlich zu nehmen.

Guter Frontalunterricht im Sinne Ausubels und Grells ist eine Kunst und besser als schlechter Gruppenunterricht. Aber wo gibt es schon (noch) guten Frontalunterricht?

Heute gehört aus der brandenburgischen Provinz: „Holen Sie sich die Informationen dazu aus dem Netz!“

(Achtung! Dies ist kein unausgesprochenes Plädoyer dafür, die Schüler zu Informationskompetenzerwerbsschulungen in die öB zu schicken oder die Informationskompetenzcurricula der einschlägigen Verbände in die Schulen zu implementieren. 😉 )

Hier verwechselt ein Lehrer das Stellen von Hausaufgaben mit Unterricht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s