Schulen sehen aus wie Strafanstalten

Der Schularchitekt Peter Hübner übt radikale Architekturkritik und fordert: Baut Bibliotheken in die Schulen!

Das ist doch mal ein schöner Zeitungsartikel in der taz!

(Der über das angebliche Revival der Hochbegabtenförderung der DDR-Schule kürzlich war “ostig”, wie man das in der taz zu nennen scheint.  Das Adjektiv kannte ich bisher nicht. Es meint wohl, dass die taz mit dem Zeitgeist geht und der Ostalgie frönt. Die früher einmal geäußerte Erwartung, dass es in Ostdeutschland ein 68 geben würde, also kritsche Fragen der Nachgeborenen an die Elterngeneration,  wurde wohl enttäuscht.)

Siehe auch im Weblog hier! (New York redesignt Schulbibliotheken)

Danke an die sba Leipzig für den Hinweis auf den Artikel!

Über Basedow1764

Die älteste Forderung nach Schulbibliotheken ist bei dem Schulreformer Johann Bernhard Basedow (1724 - 1790) zu finden. Daher der Name dieses Weblogs.
Dieser Beitrag wurde unter Schulbibliothek, Schule abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s