Umstritten: New Yorks Public Library soll Multimediazentrum werden

Der altehrwürdige Bücherpalast soll vom Stararchitekten Norman Foster (Reichtstag Berlin) entrümpelt werden. Siehe Neue Zürcher Zeitung vom 5.6.12: “Leser oder Surfer?”

Nachtrag 1.8.12: Die Umstrukturierung der NYPL – Verkauf von Gebäuden, Auslagerung der Bücher nach New Jersey – wurde von der Unternehmensberatung McKinsey entworfen. Dazu gehört auch die Empfehlung der Beraterfirma, die Bibliothek solle sich eine Strategieabteilung zulegen, das marktwirtschaftliche Denken sei in der Institution unterentwickelt. Diese Abteilung wurde geschaffen. Direktorin wurde eine MCKinsey-Managerin.

Über Basedow1764

Die älteste Forderung nach Schulbibliotheken ist bei dem Schulreformer Johann Bernhard Basedow (1724 - 1790) zu finden. Daher der Name dieses Weblogs.
Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Umstritten: New Yorks Public Library soll Multimediazentrum werden

  1. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (23.KW’12) – Vertretung Lesewolke | Bibliothekarisch.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s