Frischer Wind in Jugendbibliotheken

Was J.-G. König (Institutionen für fiktive Adressaten) 1986 und ein Band der Loccumer Protokolle (Kommunikationsort Stadtbibliothek) 1992 als Desiderat beschreiben, wurde 2010 auf einer Tagung diskutiert: Wie werden Jugendbibliotheken attraktiver? Viele gute Ideen wurden zusammengetragen.

(via netbib)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s