Lehrer wollen Zulage

Meiner Skepsis gegenüber Umfragen zum Trotz: Hier hat die Vodafone-Stiftung ihr Geld gut angelegt: Eine von ihr bezahlte Allensbach-Umfrage hat ergeben, dass nur 20% der Lehrer den Beruf wegen der langen Ferien gewählt haben. (Respekt vor so viel Ehrlichkeit!).

Aber wegen der sich seit Jahren verschlechternden Arbeitsbedingungen – immer mehr Erziehungsaufgaben, mangelnder Respekt, mangelnde Konzentration und Motivation der Schüler/-innen – könnten sie sich eine “Erschwernis-Zulage” in Haupt- und Realschulen vorstellen.(Wenn man sich die Fülle der Zulagen im nichtschulischen öffentlichen Dienst ansieht, wäre das nicht abwegig.)

Ihren Beruf lieben die meisten (71%) dennoch und für die Bevölkerung gehört er zu den angesehensten. Meinungen wie die von Gerhard Schröder (SPD) “faule Säcke”, Ähnliches von Peer Steinbrück (SPD) oder meinem ehemaligen Landrat (CDU) scheinen die Ausnahme zu sein.

Allensbach-Studie Lehre(r) in Zeiten der Bildungspanik (pdf; 496 kb)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s